|  Registrieren
Bund der Doemensianer e.V.
Bund der Doemensianer e.V.

SEKTION NORDBAYERN

Einladung zur Sektionsveranstaltung

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und mit Silvester findet es seinen Abschluss. Wer von uns wird da nicht ein Glas Sekt in die Hand nehmen und mit Freunden anstoßen? Wie entsteht eigentlich Sekt bzw. Wein? Was gibt es da zu beachten? Was macht ein Winzer gärungstechnisch anders als ein Brauer? Diese und viele andere Fragen werden sich bei unserer nächsten Sektionsveranstaltung geklärt. Hiermit ergeht herzlichen Einladung zu unserem nächsten Stammtisch am 26.01.2018 um 18.00 Uhr im WEINGUT TROCKENE SCHMITTS, Flecken 1, 97236 Randersacker. Lothar Schmitt wird uns einen Einblick in die Weinherstellung geben, erklären wie er seine Weine ausbaut und was er an Vorarbeit im Weinstock leisten muss. Das Weingut Trockene Schmitts ist bekannt für seine naturreinen Weine. Ich zitiere die Internetseite: ,,Seit je her werden bei uns alle Weine »naturrein« ausgebaut. Das bedeutet, dass nie ein Wein mit Zucker angereichert wird, immer durchgären darf und ohne Süßreserve-Zusatz in Flaschen abgefüllt wird. Naturreine Weine sind deshalb je nach Jahrgang mal mild und harmonisch, oft aber auch herb und lagerungsbedürftig. Mit dieser Ausbau-Philosophie erhält man zwar keine modernen, gefälligen Weine, dafür aber ehrliche und charaktervolle Weine." Im Anschluss an die Führung gibt es natürlich noch eine Verkostung der erlesenen Tropfen und eine Stärkung im Restaurant (http://www.trockene-schmitts.de/). Der junge Winzer Lothar Schmitt ist ein Weißbierlieber und bittet jeden Teilnehmer zwei, drei Flaschen seines Weißbieres mitzubringen. Ich freue mich auf zahlreiches Erscheinen, bitte um eine kurze Rückmeldung und wünsche Allen ein gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Neue Jahr.                                                             Viele Grüße                                                                                        Dominik Maldoner und Paul Nolte

Bericht der letzten Sektionsveranstaltung Nordbayern

Am 3.11.2017 fand die erste Sektionsveranstaltung unter neuer Führung statt. Die Obmänner Nolte und Maldoner organisierten einen interessanten Abend in der Löwen-Brauerei Neuhaus/Adelsdorf. Auf Einladung von Hans-Günther und Benno Wirth fanden sich ab 18 Uhr 30 Braumeister im schönen Brauereigasthof ein. Nach der Begrüßung durch Obmann Maldoner, stellte die Firma GEA ihre neuen Kleinst- und Kleinserie von Seperatoren, zur Bierklärung vor. Durch kompakte Bauweise auf Rollen sind sie flexibel und an verschiedenen Orten einsetzbar. Die Standardisierung der verschiedenen Leistungstypen machen den Preis auch interessant. Im Anschluss gab es eine Brauereiführung durch einen Musterbetrieb an Sauberkeit. Die Familie Wirth hat im letzten Jahr ihre eigene Füllerei aufgegeben und lässt ihr Bier bei einer befreundeten Brauerei abfüllen. Dank eines neuen Lagerkellers, der GEA Zentrifuge und neuer Etiketten kann die Familei Wirth dem negativen Trend im Bierkonsum entgegenwirken und ihren Absatz stetig steigern. Den Ausklang fand der Abend bei feiner Karpfenweisse, einer deftigen Brotzeit und schönen Gesprächen.

Neue Obmänner der Sektion Nordbayern, Bund der Doemensianer e.V.

Am 18. August 2017 traf sich die Sektion Norbayern des Bundes der Doemensianer e.V. auf Einladung von Herrn Felix Wörner in der Klosterbräu Bamberg. Die knapp 50 Teilnehmer konnten die erst kürzlich von der Familie Wörner übernommene Brauerei besichtigen und sich dabei nicht nur von der Qualität der Produkte überzeugen, sondern auch sehen, wie man auf kleinstem Raum mitten in der Altstadt von Bamberg eine sehr gut funktionierende Brauerei betreiben kann. Die Scheuer Maschinenbau GmbH, vertreten durch Hr. G. W. Scheuer, stellte ihre KEG Anlage vor, die genau auf die Bedürfnisse von Kleinbrauereien zugeschnitten ist. An dieser Stelle sei auch der besondere Dank an die Scheuer Maschinenbau GmbH für die Übernahme der Getränkerechnung an diesem Abend. Im offiziellen Teil wurden seitens der Präsidenten, Gisi Meinel-Hansen, die zwei neuen Obmänner der Sektion ernannt. Dies war nötig, nachdem im Frühjahr die bisherigen Obmänner von ihrem Amt zurückgetreten sind. Als erster Obmann wurde Dominik Maldoner ernannt, zweiter Obmann wurde Paul Nolte. Dominik Maldoner, Jahrgang 1988, ging nach seiner Lehre zum Brauer und Mälzer nach einigen Stationen auch ins Ausland, um anschließend bei Doemens seine Ausbildung zum Produktionsleiter zu absolvieren. Anschließend war er bis zu Beginn dieses Jahres bei der Malzfabrik Mich. Weyermann GmbH & Co. KG als Leiter der Braumanufaktur beschäftigt und ist seit Februar bei der Brauerei Kundmüller. 2013 wurde Dominik Maldoner erster Deutscher Meister der Biersommelier. Paul Nolte, ebenfalls Jahrgang 1988, stammt aus Köln und absolvierte zunächst ein betriebswirtschaftliches Studium, bevor er 2015/2016 bei Doemens seine Ausbildung zum Braumeister absolvierte. Derzeit ist er als Trainee im Bereich Gastronomie für eine große Brauereigruppe tätig und ansässig in Nürnberg. Der erste Obmann Maldoner betonte in seinern Antrittsworten, wie wichtig es ihm sei, dass die Sektionsveranstaltung weiterhin offen für alle Brauer ist, unabhängig von der Ausbildungsinstitution. So verwunderte es auch nicht, dass an dem Abend auch Weihenstephaner Kollegen und auch Mitglieder des Deutschen Brau- und Malzmeisterbundes begrüßt werden konnten. Das Präsidium des Bundes der Doemensianer wünscht den beiden neuen Obmännern viel Erfolg bei Ihrer neuen Aufgabe. Wer über die Veranstaltungen der Sektion Norbayern auf dem Laufenden gehalten werden möchte, sendet bitte eine Emial an die Obmänner (maldoner_dominik@hotmail.de oder noltepaul@gmail.com) oder direkt an die Geschäftsstelle des Bundes der Doemensianer (geschaeftsstelle@doemensianer.de).                                                   Dr.-Ing. Gerrit Blümelhuber                                                                (Geschäftsführendes Präsidiumsmitglied)
Doemensianer Päsidium - Dominik Maldoner

Dominik Maldoner

 
1. Obmann
Doemensianer Päsidium - Paul Nolte

Paul Nolte

 
2. Obmann