|  Registrieren
Bund der Doemensianer e.V.
Bund der Doemensianer e.V.

SEKTION BADEN-WÜRTTEMBERG

Bericht zur Sektionsveranstaltung

Zum ersten Sektionstreffen in diesem Jahr trafen sich auf Einladung von Matthias Hägele 12 Doemensianer im Gästeschalander der Schwäbischen Haller Löwenbrauerei. Thorsten Wülk begrüßte die Teilnehmer und stellte die beiden neuen Obmänner der Sektion, Stefan Fuchs und Matthias Hägele, vor. Auch der Geschäftsführer der Löwenbrauerei, Hans Firnkorn, sowie der Technische Leiter Hermann Mayerle richteten Grußworte an die Teilnehmer und gaben einen kurzen Überblick über die Historie des Unternehmens. Die Präsidentin des Bundes, Gisela Meinel-Hansen, bestellte Grüße des Präsidiums und wies auf die aktuellen Entwicklungen bei Doemens hin. Als Fachreferent zum Thema Malz konnte Herr Joachim Sandel von BESTMALZ gewonnen werden. In seiner Präsentation ging er auf die aktuelle Marktsituation, die Preisentwicklung und sinkende Anbauflächen, auf Sommer- und Wintergerstensorten sowie auf die Herstellungsverfahren für Spezialmalze ein. Diese konnten anhand zweiter Beispiele erläutert werden. Beim anschließenden Rundgang führte Hermann Mayerle durch einen modernen Brauereibetrieb mit angeschlossenem Mineralbrunnen. Der Schwerpunkt lag hierbei auf den letzten getätigten Investitionen im Bereich der Energietechnik. Zudem konnte der modernisierte Hefekeller und die erst knapp ein Jahr alte Dosenabfüllung für 5 Liter Partydosen besichtigt werden. Ein kurzer Fußweg führte die Teilnehmer in die Hausbrauerei im "SUDHAUS" an der Kunsthalle Würth. Bei einer Bierprobe informierte Matthias Hägele über die Geschichte des Bieres in Schwäbisch Hall und über die Entwicklung der Löwenbrauerei seit 1724, die in den Jahren 1902 und 1903 den Neubau der Brauerei mit sich brachte, der ein Beispiel für repräsentative Industriearchitektur (Brauereischloss) darstellt. Auf der im Jahr 2004, nach intensiven Renovierungsarbeiten, installierten Brauanlage werden heute 5 Sorten Bier hergestellt, die in der hauseigenen Gastronomie angeboten werden. Im Brauereigasthof "Zum Löwen" direkt am Kocher ließ man bei einem gemeinsamen Abendessen den Abend ausklingen. Matthias Hägele bedankte sich im Namen der Teilnehmer herzlichst bei Herrn Sandel und der Firma BESTMALZ sowei bei den Herrn Mayerle und der Löwenbrauerei für die großzügige Unterstützung des gelungenen Abends. In der Halle "Altstadt" bot sich nach dem Ende des offiziellen Teils dann noch ausreichend Gelegenheit, bei einem kühlen Bier über die gewonnenen Eindrücke zu diskutieren. Die nächste Sektionsveranstaltung findest voraussichtlich am 13. Oktober 2017 in Lauffen am Neckar statt. Wir bitten den Termin vorzumerken. Matthias Hägele

Gründung

Am 17. Mai 2003 wurde die Sektion Baden Württemberg gegründet. Auf Einladung von Braumeister Andreas Ferstl trafen sich Doemensianer in der Erlebnisbrauerei in Bad Schussenried. Nach einer Führung durch die Brauerei und dem Bierkrugmuseum hielt Bernd Geyer einen Vortrag über Pumpentechnik. Geschäftsführer des Bundes, Johannes Schulters, moderierte im Anschluß, die Gründung der neue Sektion. Zum Obmann wurde Andreas Ferstl gewählt, seine Stellvertreter wurden Bernd Geyer und Benjamin Herr. Bei süffigem Schussenrieder Naturtrüb, gestiftet vom Bräu Jürgen Ott, und einer herzhaften Vesper, gestiftet durch die Warthauser Malzfabrik, klang der Tag mit alten und neuen Geschichten aus der Brauerwelt aus.

Doemensianer Päsidium - STEFAN FUCHS (OBMANN)

STEFAN FUCHS (OBMANN)

TELEFON
+49 (0) 173/
8909325
Doemensianer Päsidium - MATTHIAS HÄGELE (STELLV. OBMANN)

MATTHIAS HÄGELE (STELLV. OBMANN)

 
Löwenbräu Hall
TELEFON
+49 (0) 162/3090941